Achtsamkeit im Alltag: 3 Achtsamkeitsübungen für den Herbst

Juhu! Der Herbst ist wieder da! Und ich als Oktoberkind muss es wissen – der Herbst ist eine Jahreszeit voller Magie und voller Fülle: bunte Blätter, reife Früchte, wärmendes Licht. Zeit zum Runterkommen. Zeit zum Entspannen. Zeit für mehr Achtsamkeit.

Ich danke der Natur für ihre Schönheit und ihre Gaben und habe für dich heute meine Achtsamkeitsübungen für den Herbst.

Meine 3 Achtsamkeitsübungen für den Herbst

1. Den Herbst hören – die Hörmeditation

Nimm dir etwas Zeit für dieses Achtsamkeitstraining und gehe im Park oder im Wald spazieren. Suche dir einen ruhigen Ort: einen Platz am Fluss, auf der Wiese oder nimm Platz auf einer Parkbank. Schließe die Augen und nimm dir für diese Achtsamkeitsübung, die Hörmeditation etwa 10 Minuten Zeit.

Hörst du den Wind, der um deine Ohren weht und mit deinen Haaren spielt? Kannst du den Vögel bei ihrem Gesgang lauschen? Knistert das Herbstlaub unter deinen Füßen? Vielleicht spielen auch ein paar Kinder in deiner Umgebung? Welche Geräusche sind da noch?

Viel Spaß bei dieser Achtsamkeitsübung!

„Man ist nie zu alt, um durch einen Laubhaufen zu rennen.“

Rote Herbstblätter

2. Den Herbst sehen – ein leuchtender Herbststrauß

Ein feuriger Farbenrausch mit Herbstblumen macht glücklich. Im Herbst trumpft die temperamentvollste aller Farben in der Natur noch einmal auf. Rot bringt uns ins Schwärmen, versprüht Lebensfreude und Sinnlichkeit. Erfreue dich an fruchtigen Hagebutten, Rosen und Beeren. Es bereitet schon viel Freude, diesen Strauß achtsam zu pflücken und zu binden – aber auch in deiner Wohnung oder in deinem Haus ist das Ergebnis dieser Achtsamkeitsübung eine kleine Sensation!

„Dankbar für die Fülle einer großen Zeit.“

Hagebutten im Herbst

3. Den Herbst schmecken – Gemüse vom Wochenmarkt achtsam essen

Ich liebe Gemüseabteilungen im Supermarkt und das Treiben auf Wochenmärkten. Es riecht herrlich frisch und die bunten Farben sind ein Leckerbissen fürs Auge. Warum also nicht einmal achtsam mit allen Sinnen über einen Markt schlendern und sich der Saison der Natur erfreuen? Köstliches Gemüse wie Kohl, Kürbisse, Kartoffeln und Pilze schenkt uns der Herbst. Damit lässt sich vieles Leckeres zubereiten.

Und mit Hilfe der praktischen Achtsamkeitsübung „achtsames Essen“ lernst du Freude und Genuss beim Essen zu spüren und mehr auf deinen Körper zu achten.

achtsamkeit-achtsam-blog-sarah-magadlena-achtsamkeitsübungen-herbst-maiskolben

Meine Top 5 Herbstgericht-Ideen für Genießer:

1. Eine Kürbiscremesuppe mit Kartotten und Kartoffeln
2. Eine Gemüsequiche
3. Eine Kartoffel-Wirsing-Suppe
4. Zwiebelkuchen vom Blech
5. Eine leichte Championcremesuppe

Wichtig ist, dass du dich dein liebevoll zubereitetes Gericht genießt. Gönn dir Ruhe und Achtsamkeit beim Essen und versuche dich einmal ganz darauf zu konzentrieren. Schalte den Fernseher aus, lege das Handy außer Sichtweite.

Sieh die Vielfalt der Zutaten an. Welche Farben nimmst du wahr? Wie viele Farben sind es?
Schließe einmal die Augen und atme den Duft ein. Wie würdest du ihn beschreiben?
Was schmeckst du? Ist der Geschmack süßlich, säuerlich oder beids? Ist das Essen mild oder scharf gewürzt?
Höre einmal achtsam nach der Hälfte der Mahlzeit in dich hinein. Bist du noch hungrig? Kannst du das Essen mit Achtsamkeit genießen? Wie ist es, sich einmal ganz auf das Gericht zu konzentrieren? Kannst du dabei abschalten? Lässt der Stress nach?

Viel Freude beim Ausprobieren dieser drei Achtsamkeitsübungen für den Herbst!

Deine Sarah  

PS: Mich würde interessieren, welche Achtsamkeitsübung du ausprobiert hast und wie sie dir gefallen hat. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar zu meinem Beitrag, in meiner Facebook-Gruppe hier auf dem Blog oder bei mir auf Instagram @achtsam.blog

PSS: Teile gerne diese Achtsamkeitsübungen, wenn du etwas gelernt hast oder oder du an andere liebe Menschen denkst, denen du einen entspannten Herbst voller Glück, Ruhe und Fülle wünschst.

Das könnte dir auch gefallen:

Achtsamkeit im Job: Tipps zur Entspannung von Autorin Susanne Westphal
Achtsamkeit in der Beziehung: Liebeskiller Smartphone
Achtsamkeit im Advent: Die schönsten Adventskalender
Achtsamkeit im Alltag: Was für mich der Sinn des Lebens ist

Sieh dich auf meiner Website um: www.achtsam.blog
Folge meiner Facebook-Gruppe
Folge mir auf Instagram

10 Kommentare zu „Achtsamkeit im Alltag: 3 Achtsamkeitsübungen für den Herbst

Gib deinen ab

  1. Der Herbst ist ja nun auch schon wieder vorbei. Aber besonders die erste Übung lässt sich auch hervorragend auf den nun kommenden Winter übertragen… wenn dann statt Herbstlaub der Schnee unter den Füßen knirscht zum Beispiel oder eisiger Wind durch den Kamin pfeift..wunderbar! LG Carian

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: